NEWS: Fanatec DD Pro Sim Racing Lenkrad für GRAN TURISMO 7

Fanatec und Polyphony kündigen eine Partnerschaft an. Dabei geben Gran Turismo und Fanatec die Kooperation für neue Lenkräder und das kommende GT7 bekannt. Ein aktueller Leak zeigt ein neues Fanatec Simracing Lenkrad? Was hat es mit dem neuen Fanatec DD Pro für GT7 auf sich?

Fanatec gibt Partnerschaft mit PlayStation Studios und Polyphony Digital bekannt

Fanatec, die führende Marke für Sim-Racing-Hardware, ist eine Partnerschaft mit dem japanischen Spielestudio Polyphony Digital eingegangen. Gemeinsam entwickeln sie neue Gran Turismo®-lizenzierte Rennperipheriegeräte. Der Fokus liegt dabei auf einer fortschrittlichen Force-Feedback-Technologie. Das Ziel: den Unterschied zwischen Sim-Racing und Real-World-Racing zu reduzieren.

Der Beginn einer neuen Ära: Fanatec und Polyphony

Fanatec wurde 1997 gegründet und führte im Laufe der Jahre mehrere bedeutende Innovationen im Sim Racing ein. Bspw. die Integration der Riemenantriebstechnologie in Radstände der Verbraucherklasse. Auch die Einführung von Wägezellenbremstechnologie und kontaktlose Sensoren in Pedalsets für den Massenmarkt gehen auf die Kappe von Fanatec. Zudem hat das Unternehmen das erste jemals Direct-Drive-System für PlayStation®4 eingeführt. Die Partnerschaften mit führenden Automobilherstellern und weltbekannten Rennserien haben dazu beigetragen, Sim Racing bekannter zu machen. Mittlerweile ist das Unternehmen ein fester Bestandteil des modernen Motorsports.

Als Polyphony Digital 1997 den ersten Titel der Gran Turismo-Reihe veröffentlichte, definierte es neu, was in Rennspielen möglich war. Dabei wurde es von Kritikern für seine detaillierte Grafik, die große Anzahl lizenzierter Autos und die realistische Fahrphysik gelobt. 2001 war Gran Turismo™ 3 ein Vorreiter bei der Verwendung von Force-Feedback auf Heimkonsolen. Mit dem Gran Turismo-Franchise hat Polyphony Digital ein weltbekanntes, fein abgestimmtes und zugängliches Spiel entwickelt. Das kann jeder, vom Gelegenheits- bis zum Wettkampffahrer, genießen.

Was sagen die Unternehmen übereinander?

Thomas Jackermeier, CEO der Endor AG, Muttergesellschaft von Fanatec, sagte:

„Kazunori Yamauchi ist viele Jahre lang an die Grenzen der Software gegangen und hat einen großen Beitrag zur Popularität des Sim-Racings geleistet. Jetzt haben wir uns mit dem gemeinsamen Ziel zusammengetan, virtuellen und realen Rennsport weiter miteinander zu verschmelzen. Wir haben mehrere spannende Projekte in der Pipeline und ich kann es kaum erwarten zu sehen, wie sie in Gran Turismo abschneiden.“

fanatec.de

Kazunori Yamauchi, CEO von Polyphony Digital und Produzent der Gran Turismo-Serie, fügte hinzu:

„Fanatec ist seit vielen Jahren eines der herausragenden Unternehmen auf dem neuesten Stand der Simulationshardware-Technologie. Während die Qualität und Leistung ihrer Produkte beeindruckend ist, ist es ihr Wunsch nach Innovationen im Motorsport, der uns am meisten anspricht. Polyphony Digital und Fanatec teilen diesen gleichen Geist und langfristigen Ehrgeiz, und ich bin wirklich gespannt, was wir gemeinsam schaffen können.”

fanatec.de

Weitere Details zu den Partnerschaftsprodukten zwischen Fanatec und Polyphony Digital sollen in Kürze bekannt gegeben werden.

Es gibt noch keine Produktankündigung, aber das erste Produkt dieser Partnerschaft wird in ein paar Wochen angekündigt. Die Produktion soll noch dieses Jahr beginnen. Das Industriedesign wird von Polyphony Digital wie bei anderen GT-Lizenzprodukten zuvor gemacht. Ich bin mir sicher, dass es wie andere GT-Produkte perfekt in ihre Renntitel integriert wird.

Fanatec hat größere Pläne, wir bleiben dran.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.