Das Cube Controls F-Pro ist ein Highend-Lenkrad für Systeme von Simucube, Fanatec [affiliate link] und anderen Herstellern und ist mit allen PC-Simulationen kompatibel. Das das ein Profigerät ist, zeigt schon der Preis von 1.049 Euro. Doch was kriegt man für den gehobenen Preis?

Cube Controls F-Pro Lenkrad
Das neue Cube Controls F-Pro für den gehobenen Sim Racer.

Fette Ausstattung des Cube Controls F-Pro

Das Lenkrad kommt gut gepolstert und verpackt an. Zudem gibt es eine Stofftasche zur Aufbewahrung. Mit im Lieferumfang gibt es ein gewickeltes und flexibles USB-Kabel. Dazu gibt es Werkzeuge zur Montage an eine Wheel Base sowie Aufkleber für die einzelnen Tasten, die unbeschriftet geliefert werden.

Cube Controls F-Pro Lenkrad Lieferumfang
Im Lieferumfang gibt es Stofftasche, Werkzeug, Aufkleber.

Das F-Pro hat eine fette Ausstattung und ein überarbeitetes Design zum Vorgänger Formula Pro. Es hat einen für Formel-Lenker üblichen Durchmesser von 28,2 cm. Was es aber unterscheidet von billigeren Lenkern ist die hochwertige Verarbeitung. Die vier mm dicke Frontplatte ist aus echtem Karbon, genauso wie die vier Schaltwippen.
Die Griffe sind recht dick, aber nicht aus Leder, sondern aus Elastomer. Das ist aber sehr widerstandsfähig, aber nicht ganz so griffig. Es sei denn, ihr seid mit Rennhandschuhen unterwegs. Insgesamt überrascht das leichte Gewicht des F-Pro von gerade einmal 1,1 kg.

Massig Buttons und Encoder

Cube Controls F-Pro Lenkrad
Viel mit an Bord: 12 Tasten, 8 Drehregler, 2 Mini-Sticks, 4 Schaltwippen.

Es gibt zahlreiche Bedienelemente mit RGB-Beleuchtung. Diese könnt ihr mit der PC-App konfigurieren. Die Tasten könnt ihr zudem nach Belieben mit der passenden Beschriftung aus dem Aufkleber-Bogen bekleben. Es gibt insgesamt 12 knackige Buttons, dazu 2 Kippschalter mit Status-LED. Außerdem 4 Aluminium Drehregler – sprich Encoder – sowie 2 Mini-Joysticks mit 7-Wege-Funktionalität. Nicht zuletzt finden sich 4 weitere, kleinere Drehregler zur Bedienung mit dem Daumen. Also eine Menge Möglichkeiten zur vollen Kontrolle beim Racing.

Knackige Schaltwippen

Nicht zu vergessen gibt es 2 kontaktlose magnetische Shifter-Paddles. Diese könnt ihr genau an eure Griffposition per Schrauben anpassen. Diese lassen sich auch sehr knackig ohne großen Widerstand schalten. Der Schaltweg ist etwa 4 mm, also richtig kurz, dennoch gibt es genug Widerstand und damit auch keine Fehlschaltungen. Allerdings ist das Schaltgeräusch relativ laut. Das könnt ihr sogar aus dem Nebenraum hören.

Lenkrad Shifter an der Rückseite
Zwei magnetische Shifter dienen als Schaltung. Zwei analoge Shifter dienen zum Einkuppeln.

Unter den Shifter-Paddles finden sich die zwei analoge Kupplungs-Paddles mit großem Analogweg. Damit könnt ihr beim Rennstart per Hand einkuppeln und damit steuert ihr auch die Doppelkupplung oder die Launch Control – falls vorhanden. Und das kann euch tatsächlich einige Plätze am Start bringen. Die Shifter-Paddles lassen sich genauso in der Länge und beim Hebelweg anpassen.

Anschluss des F-Pro am PC

Klasse ist, dass ihr am PC die freie Anschlusswahl habt. Bei den bisherigen Lenkrädern von Cube Controls musstet ihr euch immer entscheiden – entweder USB ODER Bluetooth. Jetzt habt ihr beides. Denn das Wheel besitzt einen Bluetooth-Sender samt integriertem Akku und kann so kabellos verwendet werden. Der Akku reicht für maximal 40 h und kann dann per USB geladen werden. Bei USB-Betrieb kommt eine neuartige Q-CONN Magnetverbindung für das mitgelieferte USB-Kabel zum Einsatz. Die starken Magneten halten bombenfest und können sicher installiert werden.

Montage an Wheel-Bases

Weiter zur Montage: Der Lenker ist kompatibel mit Wheelbases von Fanatec [affiliate link], Thrustmaster, Logitech und Simucube. An der Rückseite gibt es dazu eine Anschlussplatte in Leichtbauweise mit 12 Bohrungen für M5 Schrauben mit 50,8 und 70 mm Anordnung.

F-Pro Lenkrad montiert am Fanatec Podium Hub
Zum Anschluss an eine Wheelbase wird ein Adapter benötigt. Hier der Fanatec Podium Hub.

Für Simucube-Systeme braucht ihr den entsprechenden Simucube-Adapter. Bei Thrustmaster und Logitech benötigt ihr einen Adapter von Cube Controls. Bei Fanatec-Wheelbases braucht ihr dagegen den Podium Hub von Fanatec. Denn nur wenn dieser montiert ist, wird auch das Force Feedback in der Fanatec-Basis aktiviert. Beim Anschrauben am Podium Hub geht es etwas eng zu, denn die Bluetooth-Antenne stellt sich hier gerne mal in den Weg.

Fanatec DD Pro Ad
Anzeige

Noch ein Hinweis: Beim F-Pro gibt es, wie bei anderen Wheels in dieser Klasse, keine elektrische Verbindung der Tasten zur Basis, sondern nur die mechanische Verbindung für das Force Feedback. Das heißt der Lenker wird separat an den PC, unabhängig von der Lenkradbasis, angeschlossen. Deshalb ist das F-Pro auch nicht ausgelegt für den Einsatz an der Konsole. Das Wheel wird am PC dagegen separat als eigener Controller angeschlossen und von Windows automatisch als eigenes Gerät erkannt.

Volle RGB-Beleuchtung mit der Cube Controls App

Cube Controls F-Pro Lenkrad Configurator App
Mit der Configurator-App am PC stellt ihr die Farben der RGB-Tasten ein.

Sobald alles angeschlossen ist, könnt ihr euch die kostenlose Configurator-App von Cube Controls holen. Denn mit dieser App könnt ihr jede einzelne der LEDs konfigurieren. Hier klickt ihr euch die Wunschfarben einfach zusammen, die dann direkt am Wheel erscheinen. Zudem könnt ihr hier den Bite-Point der Kupplung einstellen. Hier hätte ich mir nur noch gewünscht, dass es mehrere Setups für die Farben zum Speichern gibt, nicht nur eines. In den Simulationen belegt ihr eure Tasten zum Beispiel für Motorstart, Boxenbegrenzer oder konfiguriert die Drehregler für Traktionskontrolle, ABS oder Motormapping.

Renneinsatz des Cube Controls F-Pro

Beim Fahren spürt ihr das Force Feedback unmittelbar von eurer Wheelbasis. Es gibt keinerlei Lenkradspiel. Dabei fällt auf, wie gut das F-Pro in den Händen liegt. Klasse auch für entsprechende Rennklassen, sei es Formel-Wagen oder GT. Vor allem GT3 und GT4. Zudem ist der Lenker sehr verwindungssteif, auch bei hohen Kräften. Die Tasten sind allesamt gut erreichbar. Und ihr dank entsprechender RGB-Farbe und den Aufklebern wisst ihr schnell, wo sich welche Funktion befindet.

Cube Controls F-Pro Lenkrad im Einsatz
Wie ein Rennprofi fühlt ihr euch beim Racing in aktuellen PC-Simulationen.

Das Cube Controls F-Pro ist ab Januar 2022 erhältlich für 1049 Euro erhältlich. Da überlegt man sich dreimal, ob sich solch ein Lenker wirklich lohnt. Für den Preis erhaltet ihr jedoch eine absolute Top-Verarbeitung und eine sehr stabile Konstruktion ohne Verwindung. Dazu gibt es eine großzügige Auswahl an Tasten und Setupmöglichkeiten, die ihr in den entsprechenden Simulationen belegen könnt. Zudem gefallen die klasse Schaltwippen, leider schalten sie auch relativ laut. Es gibt leider kein Display ohne andere Gimmicks wie LED-Anzeigen am Lenker, was in dieser Preisklasse schön gewesen wäre. Dennoch vollzieht ihr mit dem F-Pro den nächsten Schritt beim Sim Racing am PC. Vor allem wenn ihr ernsthafter bei Online- und Liga-Rennen antreten wollt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.