Fanatec DD Pro Ad
Anzeige

Montage des Fanatec DD Pro [affiliate link] am PlaySeat Evolution, RSeat B1, Aluminium Simrig und am Tisch. Ihr habt euch sicherlich auch schon überlegt, wo und wie ihr das neue offizielle Gran Turismo Lenkrad DD Pro von Fanatec montieren könnt.

Am Tisch montieren

Fanatec DD Pro am Tisch montiert

Am einfachsten ist es an einem Tisch, aber hält das auch? Dazu nehmt ihr die Tischklemme, die beim Fanatec DD Pro [affiliate link] mitgeliefert ist. Diese eignet sich für eine Tischdicke von 5 bis 60 mm. Aber: je dicker der Tisch desto besser, denn sonst wackelt alles. Achtet darauf, dass die Gumminoppen an der Unterseite komplett aufsitzen und nicht verkanten, das tun diese nämlich recht gerne. Dann schraubt ihr die Befestigung mit dem größeren Griff fest.

Was ist mit den Pedalen?

Was immer unterschätzt wird, ist die Platzierung der Pedale. Denn diese können schnell wegrutschen, wenn ihr diese einfach unter den Tisch stellt. Am besten wäre eine sichere Verankerung, was aber unterm Tisch kaum möglich ist. Deshalb würde ich euch empfehlen einen Widerstand oder z. B. eine angeschraubte Unterlage aus Holz zu benutzen, damit die Pedale nicht wegrutschen. Denn beim eifrigen Fahren tretet ihr schonmal fester aufs Bremspedal. Vor allem wenn ihr eine Bremse mit Load Cell habt, doch für eine Load Cell braucht es unbedingt ein Sim Rig.

Gran Turismo 7 Launch Edition - PlayStation 5 [affiliate link]
  • Mit der Rückkehr von Oldtimern, ikonischen Tracks und Fan-Favortmodi wie GT Simulation* und Sport Modus* ist Gran Turismo 7 der komplette Real Driving Simulator, 25 Jahre in der Herstellung.

Letzte Aktualisierung am 26.09.2022 um 23:30 Uhr / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate link

Fanatec DD Pro Pedale

Praxiseinsatz am Tisch

Im Einsatz mit Rennsimulationen wie Gran Turismo Sport an der PlayStation zeigen sich schnell die Grenzen der Tischmontierung. Der Tisch hier ist 45 mm dick und entsprechend stabil. Aber er ist relativ groß und kommt blöderweise schnell in Schwingung. Vibrationen bei höheren Kräften übertragen sich schnell auf die gesamte Tischfläche. So ein Setup ist nicht sonderlich professionell, aber notfalls tut es das auch.

Einsatz mit PlaySeat

Weiter zur Montage an einem PlaySeat: Die verschiedene PlaySeat-Modelle bieten Bohrlöcher, um verschiedenste Wheels zu befestigen. Fanatec empfiehlt zur Befestigung zwar 3 oder 4 M6 Schrauben, theoretisch reichen hier auch 2 Schrauben. Das große Problem: Beim neueren Modell des PlaySeat Evolution kann man nicht mehr den Winkel für das Lenkrad neigen, das geht nur beim älteren Modell. Damit ist das montierte Lenkrad zu weit nach unten geneigt. Den korrekten Winkel einstellen kann man bei PlaySeat nur bei der Formula Racing Serie. Alternativ nutzt ihr die Tischklemme, die den Winkel ausgleicht. Nicht zuletzt passen die Pedale des Fanatec DD Pro [affiliate link] nicht genau auf die Bohrungen des PlaySeat.

Playseat Evolution M Alcantara [affiliate link]
  • Der Kunststoffbezug des Sitzes wirkt wie echtes Leder.

Letzte Aktualisierung am 26.09.2022 um 23:30 Uhr / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate link

Fanatec DD Pro am Playseat

Das große Problem: Beim neueren Modell des PlaySeat Evolution kann man nicht mehr den Winkel für das Lenkrad neigen

Hält das?

Ja, es hält, auch bei höheren Force Feedback Kräften. Aber: Der PlaySeat hat definitiv Flex. Das heißt: Er biegt und dehnt sich ein wenig hin und her, vor allem bei höhere Drehmoment mit Boost Kit 180.  Also insgesamt funktioniert die Lösung, aber am besten nur weniger Force Feedback und ohne Boost Kit. Aber es gibt auch professionellere Möglichkeiten.

Profi-Lösung

Profi-Lösungen gibt es von Herstellern wie Sim Lab, Omega oder RSeat, zum Beispiel habe ich hier als Sim Rig den RSeat B1. An dem könnt ihr das Fanatec DD Pro [affiliate link] montieren und das hält auch bombenfest. Der RSeat ist viel massiver als ein Playseat und kann auch erweitert werden, mit eigenem Sitz oder Adapter für Tastatur und Shifter.

Solch eine professionelle Lösung ist teurer und ihr müsst tiefer in die Tasche greifen. Preislich geht es bei RSeat ab 600 Euro los. Mit dem RSeat könnt ihr sogar ein Fanatec DD1, DD2 oder Podium F1 betreiben. Und das Sim Rig kann exakt auf eure Körpergröße eingestellt werden. Die Basisplatte besitzt bereits passende Bohrungen, nur die Montage eines Wheels ist hier etwas umständlich. Genauso praktisch ist auch die Pedalplatte, wo sich auch die passenden Bohrungen finden. Beim Fahren läuft alles reibungslos ohne Knarzen oder Flex, selbst mit höchstem Force Feedback.

SimRig RSeat mit Fanatec DD Pro Lenkrad
Mit dem RSeat könnt ihr sogar ein Fanatec DD1, DD2 oder Podium F1 betreiben. Und das Sim Rig kann exakt auf eure Körpergröße eingestellt werden.

DD Pro montieren: Selbstbau-Lösung

Jetzt haben wir mit dem Playseat eine günstige und mit dem RSeat eine teure Lösung. Doch es gibt noch etwas dazwischen, das beide Vorteile verbindet. Zumindest wenn ihr handwerklich ein wenig geschickt seid. Denn ihr könnt euer eigenes Sim Rig aus Aluminium-Profilen bauen.

Selbstgebautes SimRig mit Monitor und  Fanatec DD Pro Lenkrad

Mit Alu-Profilen, Winkeln, T-Nuten und Schrauben könnt ihr euch ein stabiles Sim Rig selbst zusammenbauen. Das hält dann nicht nur das Fanatec DD Pro [affiliate link], sondern auch andere Direct Drive Wheels ohne Probleme oder Flex aus. Aluminium-Profile sind verwindungssteif und stabil, aber dennoch relativ leicht. So könnt ihr ein Setup für unter 300 Euro montieren – ohne Sitz und ohne Monitor. Das Gute daran: Ihr könnt das Cockpit nach eigenem Belieben bauen und erweitern.

Was ist am besten?

Die beste Lösung ist ein professionelles Sim Rig wie ein RSeat. Günstiger ist es mit einem selbstgebauten Aluminium-Rig, das ihr euch selbst aber bauen müsst. Ein Playseat geht nötigenfalls auch, doch der Flex stört. Dasselbe gilt bei der Tischmontage, aber wirklich nur wenn der Tisch stabil genug ist.

Fanatec DD Pro Ad
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.