Du wolltest schon immer ein Racing Wheel haben, weißt aber nicht welches das Richtige ist und suchst einen einfachen Lenkrad Vergleich? Dein altes Lenkrad hat ausgedient und du möchtest es ersetzen Dafür suchst du Inspiration? Oder bist du auf der Suche nach dem ultimativen Profilenkrad? Dann bist du hier genau richtig. Denn wir haben für dich 6 spannende Wheels unter die Lupe genommen und für dich bewertet.

Unser Lenkrad Vergleich – das Logitech G29

Das Logitech G29 (ab 250 Euro) Wheel Race ist das wohl verbreitetste Lenkrad auf Konsole und PC. Nahezu baugleich ist übrigens das G923 (ab 300 Euro). Das kompakte Lenkrad besitzt eine gute Verarbeitung und eine hohe Kompatibilität. Die Pedalerie ist stabil und mit einem guten Widerstand an der Bremse ausgestattet.

Der Lenker lässt sich dank integrierter Schraubzwingen überall montieren. Am 28 cm messenden Lenkradkranz liegen genug Force Feedback Kräfte (ca. 2,1 Newtonmeter) an. Allerdings sind anliegende Effekte deutlich als “Klappern” oder “Scheppern” hörbar. Kurzum ein gut ausgestattetes Rundumpaket für jeden Spieler.


Ein günstiger Einsteiger – das Thrustmaster T150 RS

Das Thrustmaster T150 RS (ab 160 Euro) ist das günstigste Lenkrad im Vergleich und wirkt entsprechend günstig verarbeitet. Vor allem die Pedale bieten zu wenig Gefühl.

Dennoch gefällt der griffige Lenker mit 28 Zentimeter Durchmesser-. Auch die übersichtlichen Tasten und das für den Preis angemessene Force Feedback können sich sehen lassen. Empfehlung: Beim Thrustmaster T150 RS Pro sind gleich die verbesserten Pedale T3PA mit dabei (ab 200 Euro).


Unser Lenkrad Vergleich – das Thrustmaster T300 RS

Der größere Bruder Thrustmaster T300 RS (ab 250 Euro) bietet mehr Gegendruck und verbesserte Effekte am Wheel. Vorteil: Der Lenker ist austauschbar mit anderen Thrustmaster-Wheels (z. B. dem Ferrari SF1000 Wheel).

Auch hier gilt: Greift besser zur etwas teureren T300 RS GT Variante. Hier kommen die verbesserten T3PA-Pedale zum Einsatz, die mehr Gefühl bei Gas und Bremse vermitteln. Für den Preis wirkt das Lenkrad weniger wertig und kommt mit viel Plastik daher. Dennoch gefallen die übersichtliche Tastenanordnung und die Laufruhe.

Lust auf einen Vergleich? Entdecke jetzt unseren Test: das G923 und das T248 von Thrustmaster.


Ideal für Gran Turismo Sport – das Thrustmaster T-GT II

Das Spitzenmodell von Thrustmaster ist das T-GT II, das offiziell für Gran Turismo Sport auf PlayStation ausgelegt ist. Bei diesem Simracing Lenkrad kommen höhere Force Feedback Effekte mit bis zu 6 Newtonmeter an, die sich sehr differenziert anfühlen.

Dazu gefallen die zahlreichen Bedienelemente inklusive vier Drehknöpfen für das Wagentuning. Der Lederüberzug des austauschbaren Wheels überzeugt, ist allerdings etwas rutschig. Auch der offizielle Preis von 750 Euro ist hoch angesetzt.


Unser Lenkrad Vergleich – das Fanatec CSL Elite

Das Fanatec CSL Elite (ab 500 Euro) ist speziell für PlayStation 4 ausgelegt. Es bietet (ähnlich dem T-GT) sehr gutes Force Feedback bei großer Laufruhe. Die kompakte Basis lässt sich anschrauben oder per Tischklemme anmontieren. Der Lenker ist austauschbar, genauso wie die Pedale. Separat gibt es auch Gangschaltung und Handbremse. Einmalig ist das Tuning-Menü am Wheel. Damit könnt ihr Lenkeinschlag, Stärke, Effekte, Dämpfung oder Rückfederung genau einstellen. Das Tastenlayout ist vollständig aber gewöhnungsbedürftig.

Problem: Das CSL Elite wird nicht mehr hergestellt.
Der Nachfolger CSL DD mit Direct Drive Technik steht jedoch schon in den Startlöchern.


Optimal für Profis – das Fanatec Podium F1

Das absolute Highend-Modell im Simracing Lenkrad Vergleich ist das Fanatec Podium Wheel F1 (ab 1800 Euro). Denn das sorgt für das realistischste Fahrgefühl, egal ob auf PlayStation oder am PC. Dank Direct Drive liegen mit 20 Newtonmeter sehr hohe Kräfte an. Gleichzeitig beeindrucken auch die subtilen und feinen Force Feedback Effekte, bei absoluter Laufruhe.

Überragend ist auch die Verarbeitung des F1-Lenkers mit sechs Schaltwippen und knackigen Tasten. Die Wheelbasis ist Fanatec-typisch mit Pedalen, Shiftern und Lenkrädern erweiterbar. Zudem gefällt das individuelle Setup sowie die OLED-Anzeigen. Größtes Manko ist jedoch der Preis.


Das Fazit zum Simracing Lenkrad Vergleich!

Am besten eignet sich das Logitech G29 für den Einstiegsbereich, das Fanatec CSL Elite (bzw. dessen Nachfolger CSL DD) für Fortgeschrittene und das Fanatec Podium F1 für den Profibereich.

wdt_ID LENKRAD-VERGLEICH Logitech G29 Thrustmaster T150 RS Thrustmaster T300 RS Thrustmaster T-GT Fanatec CSL Elite Fanatec Podium F1 Wheel DD
1 Ausstattung ⭐️⭐️⭐️⭐️ ⭐️⭐️ ⭐️⭐️⭐️ ⭐️⭐️⭐️⭐️ ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️
2 Lenkeinschlag / Lenkbereich von Anschlag zu Anschlag 900° 1080° 1080° 1080° 1080° 2160°
3 Rotationswinkel einstellbar 270° bis 1080° 270° bis 1080° 270° bis 1080° 90° bis 1080° 90° bis 2160°
4 Alle nötigen PS4 Tasten vorhanden ✅ zusätzliche Tasten für Schnelltuning ✅ inkl 2 Analog Sticks ✅ zusätzlich: Wippschalter, Drehschalter, 7-Wege-Stick
5 Durchmesser des Lenkkranzes 28 cm 28 cm 28 cm 28 cm 30 cm 27 cm (F1 Form)
6 Lenker austauschbar (mit Schrauben)
7 Lenker austauschbar (quick release ohne Schrauben)
8 LEDs für Drehzahl-Anzeige ✅ mehrfarbig
9 LED-Anzeige für Geschwindigkeit oder Gang
10 OLED Anzeige von Force-Feedback Diagramm, Temperatur und Leistungsdaten
11 Basis anschraubbar kompakt kompakt wuchtig kompakt kompakt schwer / wuchtig
12 Laufruhe laut laut mittel mittel ruhig sehr ruhig
13 Befestigung Tischklemme
14 Basis anschraubbar (z. B. an Racing Seat)
15 Stabiles SimRig zur Befestigung nötig
16 Einstellbare Setup-Profile
17 austauschbare Tastenkappen
18 magnetisch geschaltete Schaltwippen
19 Mitgelieferte Pedale ✅ Gas, Bremse, Kupplung ✅ Gas, Bremse ⚠️mit Kupplung nur bei PRO ✅ Gas, Bremse ⚠️mit Kupplung nur bei GT ✅ Gas, Bremse, Kupplung ⛔ Pedale nur separat erhältlich Kupplung bei Elite Pedale LC / Clubsport Pedale ⛔ Pedale nur separat erhältlich Kupplung bei Elite Pedale LC / Clubsport Pedale
20 Kompatibilität ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ ⭐️⭐️⭐️
21 Wird unterstützt von PS4 Spielen ✅ von den meisten Spielen unterstützt ✅ von den meisten Spielen unterstützt ✅ von den meisten Spielen unterstützt ✅ von den meisten Spielen unterstützt im Kompatibilitätsmodus ✅ von den meisten Spielen unterstützt im Kompatibilitätsmodus ⚠️ wird nur von neueren Rennspielen unterstützt
22 Kompatibel mit PC
23 Kompatibilitäts-Modus ✅ simuliert Thrustmaster T300 ✅ simuliert Logitech G29 ✅ simuliert Fanatec CSL Elite
24 Kompatibel mit XBOX ✅ nur mit bestimmten Lenkern ✅ nur mit bestimmten Lenkern
25 Qualität / Verarbeitung ⭐️⭐️⭐️ ⭐️⭐️ ⭐️⭐️⭐️ ⭐️⭐️⭐️⭐️ ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️
26 Lenkradbezug/Oberfläche Genähtes Leder Gummi Gummi Genähtes Leder Genähtes Leder Hochwertiges Alcantara
27 Schaltwippen Metall Metall Metall Metall Metall Carbon
28 Lebensdauer Schaltwippen k.A. lt. Hersteller 500.000 Aktivierungen 10.000.000 Aktivierungen k.A. lt. Hersteller k.A. lt. Hersteller k.A. lt. Hersteller
29 Radspeichen Eloxiertes Aluminium Kunststoff Poliertes Metall Poliertes Metall Gebürstetes Aluminium Carbon
30 Mitgelieferte Pedale Pedale gebürsteter Edelstahl, Korpus Kunststoff Kunststoff Pedale Metall, Korpus Kunststoff Pedale Metall, Korpus Kunststoff
31 Force Feedback ⭐️⭐️ ⭐️⭐️ ⭐️⭐️⭐️ ⭐️⭐️⭐️⭐️ ⭐️⭐️⭐️⭐️ ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️
32 Antriebs-System Zahnstangentrieb Riemen Riemen Riemen Riemen Direct Drive
33 Force Feedback Stärke (in Newton Meter) 2,1 Nm < 2 Nm 3,9 Nm 6 Nm 6 Nm 20 Nm
34 Lautstärke der Force Feedback Effekte im Betrieb laut laut mittel mittel leise sehr leise
35 Feinfühlige Effekte beim Fahren (z.B. Curbs) gut wenig gut sehr gut sehr gut hervorragend
36 Force-Feedback-Stärke am Gerät einstellbar
37 Preis (Preise können je Händler & Angebot variieren) ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ ⭐️⭐️⭐️⭐️ ⭐️⭐️⭐️ ⭐️⭐️
38 Basis-Version 220 € (inkl. 3er Pedale) 160 € (inkl. 2er Pedale) 320 € (inkl. 2er Pedale) 570 € (inkl. 3er Pedale) 500 € (ohne Pedale) 1600 € (ohne Pedale)
39 Erweiterungen / Erweiterte Versionen T150 RS PRO: 200 € (inkl. 3er Pedale) T300 RS GT: 330 € (inkl. 3er Pedale) Separate 2er Pedale: ab 100 € Separate 3er Pedale: ab 230 € Separate 2er Pedale: ab 100 € Separate 3er Pedale: ab 230 €
40 Test-Sieger Preis/Leistung Test-Sieger
41 19 ⭐️ 16 ⭐️ 18 ⭐️ 20 ⭐️ 21 ⭐️ 19 ⭐️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.